Ein kleines Weihnachtsgeschenk für den Eisbär

Liebe Ey,

endlich, endlich, endlich ist meine diesjährige Weihnachtskarte im Druck! In diesem Jahr ist das Motiv mal etwas ganz anderes – es gibt nämlich ein Original – also Handarbeit! Ich wollte schon so lange mal wieder etwas manuell gestalten – nun habe ich es getan – und es hat mir SOOOO viel Freude gemacht! Ich sollte das wirklich öfter tun, denn ich merkte, dass ich gar keine Übung habe. Aber die „Zufälle“ und die kleinen „Missgeschicke“ geben der Arbeit einfach das gewisse Etwas, das Persönliche, das Sympathische, die Wärme – was bei rein digitalen Arbeiten in der Form nicht entsteht. Aber wem sage ich das!

Die Karte ist „ein kleines Weihnachtsgeschenk für den Eisbär“ – 20 Cent pro Karte werde ich für den Klimaschutz und die Eisbären an den WWF spenden – 500 Karten lasse ich drucken.

Gedruckt wird ganz nachhaltig: Mit Biofarben und Ökostrom klimaneutral auf Recyclingkarton.

Eisbaer

Und dann habe ich noch etwas anzukündigen: In diesem Jahr findet am 17.11.18 ab 13:00 Uhr der Charity-Markt M’Arché im Carré in Tübingen statt – und ich werde mit einem Stand dabei sein. Der Clou an der Sache ist, dass von den Einnahmen des gesamten Benefiz-Markts 10% an ARCHE Intensivkinder gespendet werden.

 

Viele liebe Grüße

Beijos!

Ju

Advertisements

TÜpisch: Der Hölderlinturm

Liebe Ey,

ENDLICH, ENDLICH, ENDLICH ist mein 2. Tübingenmotiv, der Hölderlinturm, fertig geworden – er hat nun seit über einem Jahr angefangen auf meinem Schreibtisch gelegen.

Wie gefällt er Dir? Fällt Dir irgendetwas auf, was Dich stört? Ich habe nun so lange darauf geschaut, sodass ich es gar nicht mehr beurteilen kann. Wenn nicht, gehen die Daten noch heute zur Druckerei, damit ENDLICH eine neue Postkarte daraus werden kann.

Dir ganz liebe Grüße, willkommen wieder in Deutschland und viele Beijos

von Deiner Ju

Hoelderlinturm_blog

MOMO

Liebe Ey,

nun stehen die Aufführungen von MOMO vor der Tür und ich bin schon ganz aufgeregt – ich glaube fast mehr, als meine kleine, große Schauspielerin!

Sie und ich haben das Plakatmotiv dafür zusammen gestaltet – und das war eine schöne und gute Zusammenarbeit.

Die Geschichte von MOMO ist immer wieder schön und regt  zum Nachdenken und Innehalten an.

„Doch Zeit ist Leben, und das Leben wohnt im Herzen. Je mehr die Menschen daran sparen, desto ärmer, hastiger und kälter wird ihr Dasein und desto fremder werden sie sich selbst.“

Ich war bei einigen Proben dabei um Fotos zu machen und bin wirklich beeindruckt, was da gerade auf die Beine gestellt wird!

Also an alle, die kommendes Wochenende Zeit haben und in der Nähe von Tübingen sind:

Hingehen !! Es lohnt sich !!!

MOMO_Plakat_Druck

Deine Ju

Kunst ist Handwerk – Markt der Möglichkeiten

Liebe Ey,

und nun heute gleich noch ein zweiter Beitrag von mir – ich habe ja auch lange genug hier nichts geschrieben. Seit Anfang es Jahres war bei mir immer so viel anderes und andere dran, dass ich „meine“ Sachen ziemlich vernachlässigt habe. Vergangenes Wochenende fand dann der 22. Markt der Möglichkeiten in Tübingen statt und wieder war ich zusammen mit 72 anderen Ausstellern mit einem Stand dabei. Die Vorbereitungen dafür kamen viel zu kurz! Ich bin nicht mehr dazu gekommen neue Visitenkarten zu gestalten und zu drucken – und nun sind die alten bis auf die ALLERLETZTE verteilt. Auch gingen von einigen meiner Motive die Postkarten zur Neige und nun sind diese komplett vergriffen – ganz zu schweigen von meinem 2. Tübingen-Motiv, das nun bald ein Jahr darauf wartet, fertiggestellt zu werden. Aber der Markt war so schön! Das Wetter war super und ich habe wieder so viel Zuspruch bekommen, sodass ich nun TOTAL motiviert bin, „meinen“ Projekten wieder mehr Zeit und Aufmerksamkeit zu widmen. Hier ein paar Markt-Impressionen:

1000 Beijos

Deine Ju

20 Jahre Frauenwirtschaftswunder e.V.

Liebe Ey,

ich finde es WOW!, SUPER!, TOLL!, dass zwei Deiner Bené-Originale im Bilderbuchmuseum Troisdorf zu sehen sind – und ich würde sie und die anderen Exponate gerne anschauen – ich muss sehen, ob ich es irgendwann irgendwie einrichten kann.

Ich habe Dir ja schon mal vom Frauenwirtschaftswunder, dem Unternehmerinnen-Netzwerk, erzählt, in dem ich Mitfrau bin. Man, bzw. Frau 😉 ist dort in bunter, freundlicher, fröhlicher, informativer, anregender, motivierender und unterstützender Gesellschaft und trifft selbständige Frauen aller Couleur mit Berufen von A-Z.

Nun feiert das Frauenwirtschaftswunder am 25.07.2015 sein 20-jähriges Bestehen. An diesem Tag wird es einen kleinen Marktplatz geben, auf dem sich Mitfrauen präsentieren und ihre Produkte anbieten können – auch ich werde mit meinen „Ansichtssachen“ einen Stand haben.

Anlässlich des Jubiläums sollte nun der Flyer, den ich 2007 gestaltet hatte, überarbeitet werden. Jetzt ist der neue Flyer gedruckt – hier zeige ich Dir mal das Vorher/Nachher-Ergebnis. Meine Ansatzpunkte für die Neugestaltung waren, ihn von den Farben und Formen irgendwie „weiblicher“ zu gestalten und mehr Dynamik und Vernetzung zu visualisieren – findest Du, dass das gelungen ist?

Vorher:

FWW_Flyer_alt_aussenFWW_Flyer_alt_innen

Nachher:

FWW_Flyer_neu_aussenFWW_Flyer_neu_innen

Dir liebe Grüße, viele beijos und schöne Sommerferien !!!

Ju

Markt der Möglichkeiten in Tübingen

Liebe Ey,

am vergangenen Wochenende fand wieder der Markt der Möglichkeiten in Tübingen statt – und wir (meine Tante Sibylle, die ja das „si“ der edition [si:ju] bildet, und ich) waren wieder mit einem Stand vertreten. Wir waren nun schon das fünfte Mal dabei und haben auch so einige Stammkunden, von denen wir immer viel Lob und Zuspruch bekommen – was ja auch ab und an mal ganz gut tut :-). Es ist überhaupt bei solchen Märkten toll, mal ein direktes Feedback zu bekommen, wie und was bei den Kunden ankommt oder auch nicht. Wir hatten in diesem Jahr einen besonders schönen Platz und haben auch gut verkauft. Aber mit das Wichtigste: das Wetter hat gehalten – es war sogar sehr gut – ganz entgegen dem Wetterbericht.

IMG_8512 IMG_8498

Es war wie immer ein atmosphärisch sehr schöner Markt mit vielen tollen Ausstellern – unter den insgesamt 72 Ausstellern waren auch meine Freundin Tine aus Konstanz mit ihren wunderbaren, farbenprächtigen und vielgestaltigen Dingen aus Glas und auch Birgit Enge mit ihren einfach wunderschönen Stricksachen.

IMG_8528 IMG_8533

Dir heute liebe aber verregnete Grüße aus Tübingen (aber heute stört mich der Regen nicht)

Beijos

Ju

Kirschblüten in Berlin und Stilwild in Tübingen

Liebe Ey,

Du bist ja wirklich viel unterwegs! Die Typ(in) in Valencia ist wirklich lustig – sie gefällt mir! Ach, und Paris – dort war ich seit Ewigkeiten nicht mehr!

Aber ich war vorletztes Wochenende in Berlin. Da ich für ein Fest bei Freunden dorthin gereist bin, habe ich das „eigentliche“ Berlin kaum gesehen. Aber schau mal was ich gesehen habe:

IMG_7918IMG_7921

Wir sind bei Lichterfelde ein Stück den Mauerweg – die Kirschbaumallee – entlang spaziert. 1200 Kirschbäume wurden von der japanischen Bevölkerung aus Freude über die Wiedervereinigung Deutschlands gestiftet und zieren jetzt den ehemaligen Todesstreifen zwischen Teltow und Berlin – und sie blühen gerade – eine herrliche rosarote Pracht – schön, oder? Und am Ende dann das gelbe Rapsfeld.

IMG_7965 IMG_7959

Und an diesem Wochenende war hier die Stilwild – ein Lifestyle und Designmarkt – sehr hip und stylish für Tübingen. Der Verlag Hermann Schmidt aus Mainz hatte sogar auch einen Stand dort – daran konnte ich natürlich nicht einfach so vorbei gehen :-). Es waren wirklich sehr nette kleine Labels vertreten mit sehr schönen Produkten – viel Sieb-Bedrucktes (meist Stoff oder Papier) – sehr gut gefallen haben mir z.B. die Ringbücher von RAR.BOOKS.

Beijos und Busserl

Deine Ju