#gibmireinzeichen

Liebe Ey,

unter dem Motto »Zusammenhalt in Vielfalt« hat der Deutsche Kulturrat eine Initiative gestartet, die für eine weltoffene Gesellschaft eintritt. Hierfür wird nun ein Zeichen gesucht. Jetzt kam mir kurz vor knapp doch noch ein Idee – dieses ist mein Zeichen:meinzeichenFür alle Kurzentschlossenen: Bis morgen, also den 30.04., kann jeder noch mitmachen und sein Zeichen hier einreichen.

 

Beijos!

Ju

Advertisements

Sommerfrische und das schönste Cover

Hallo zusammen,

heute haben auch bei uns ENDLICH die Sommerferien begonnen. Zu diesem Anlass hier etwas Passendes aus meinem Skizzenbuch: Die farbige Umsetzung (Acryl) einer alten s/w-Fotografie von ca. 1950. Dieses Foto finde ich einfach so schön und animierend, das Meer, die Wellen und die Badenden – man riecht und hört förmlich das tosende Meer und schmeckt das Salz auf der Zunge – und diese Badekappen – einfach herrlich, oder?

Sommerfrische  sommerfrische_acryl

Und noch was für alle Cover Lover: Kennt Ihr den The Beauty and the Book Award? Ein Publikumspreis für das schönste Cover, ins Leben gerufen von der Frankfurter Buchmesse und der Stiftung Buchkunst. Jeder kann für das/die Cover seine Stimme abgeben, die ihm besonders gut gefallen und auch selbst Vorschläge einreichen.

Eymards aktuelles Buch ist übrigens auch dabei. Wenn Euch das Cover auch so gut gefällt, dann voted doch für Onkel Flores 🙂

 

Euch allen noch einen schönen, sonnigen und erquickenden Sommer

 

Juliane

 

 

 

 

Muster zur Ansicht

Liebe Ey,

ich habe meinen Muster-Entwurf für den Flow-DaWanda-Kreativwettbewerb eingereicht. Es ist mein erstes Muster überhaupt, obwohl ich Muster eigentlich schon immer sehr mag – seltsam! – Aber ich glaube, es wird nicht mein letztes bleiben. Unter die acht „Auserwählten“ ist es wohl nicht gekommen – aber es hat Spaß gemacht!

Die Muster-Grundidee waren Papierschnittsterne – hast Du die als Kinder auch immer so gerne gemacht? Man faltet ein quadratisches Papier ein paar mal zu einem spitzen Dreieck, schneidet an den Kanten mit der Schere ein paar Formen hinein – schnipp schnapp – und erlebt beim Auffalten oft ein Wunder. Kombiniert habe ich diese Papiersterne noch mit kleinen Kreuzstich-Motiven (aus meiner letztjährigen Weihnachstkarte geklaut ;-)). Das ging alles recht schnell – aber dann die Wahl des Hintergrundes, … das hat ENDLOS gedauert und es sind UNENDLICH viele Variationen entstanden – entschieden habe ich mich schließlich für diese beiden:

typ-t_Muster_a_blog    typ-t_Muster_b_blog

Ich werde das Muster auch für meine diesjährige Weihnachtskarte verwenden – aber mit welchem Hintergrund?

Grüße und Beijos

Ju

P.S. Im Vorfeld wurde ja die mehr als berechtigte Kritik an den Teilnahmebedingungen des Wettbewerbs laut. Kritisiert wurde, dass JEDER Teilnehmer pauschal umfangreiche und unvergütete Nutzungsrechte an seinem Entwurf an den Veranstalter, sprich G+J und DaWanda, abtritt. Auch die Illustratoren Organisation (IO) nahm hierzu Stellung und riet von der Teilnahme am Wettbewerb ab. Dies zeigte Wirkung und die Nutzungsrechte wurden nachträglich auf ein verträgliches Maß reduziert. Dies zeigt mal wieder: Es lohnt sich, Stellung zu beziehen und für seine Rechte einzutreten – toll!

Pfaffenhütchen und Muster-Kreativ-Wettbewerb

Liebe Ey,

oh, vielen Dank für Deine Lobesworte! – Und ja, ich mag den Herbst wirklich sehr, besonders, wenn er sich von dieser sonnigen Seite zeigt. Von meiner heutigen „Hunderunde“ habe ich kleine, blaue Trauben, Äpfel, Walnüsse, Eicheln, Kastanien mitgebracht – und Pfaffenhütchen – kennst Du diese Pflanze? Orange und Pink – eine tolle Farbkombination – aber Vorsicht, sie ist giftig!

IMG_6656_Pfaffenhuetchen_1    IMG_6686_Pfaffenhuetchen_2

Noch was: Hast Du mitbekommen, dass die Flow und DaWanda wieder einen Kreativ-Wettbewerb veranstalten? Gesucht werden die schönesten Muster für Weihnachtsgeschenkeinwickelpapier (oh, was für ein schönes, langes Wort!) – hast Du Lust mitzumachen? Ich glaub‘, ich schon – ich hätte auch schon eine Idee. Alle Infos findest Du hier.

Liebe Grüße und viele Busserln

Ju

P.S. Aus Quitten kann man vieles machen, z.B. Quittengelee, Quittenbrot (was aber kein richtiges Brot, sondern eher so etwas wie ein Fruchtriegel ist) – ich mache meistens einfach Quittenmus – wie Apfelmus, nur eben aus Quitten – zu Pfannkuchen schmeckt das super!