Bené in Santiago de Chile, Oktober 2018

Liebe Ju,
„Bené, mas rapido que la Galina mas rapida“ hat mich sogar nach Santiago de Chile gebracht. Eingeladen wurde ich von der Camera del Libro um einem Vortrag und zwei Veranstaltung für Erwachsen zu machen. Bei dem Vortrag waren wir drei Illustratoren, die über seinen Arbeit gesprochen haben. Bei den beiden Veranstaltungen, wo nur Illustratoren, Grafikdesigner oder Kunstlehrerinnen sich angemeldet haben, habe ich gezeigt, wie ich meine Collage mache und hauptsächlich wie ich mit Kinder arbeite und wie ich sie „Kunst beibringe“.  In Santiago habe ich mein netter Verleger,  Luis Cruz, von Editora Liberos de Mentira kennengelernt.
Das war eine magische Reise. Santiago ist so eine lebendige Stadt mit so vielen jungen Leuten und man hat das Gefühl, dass Alle irgendwie Strassenkünstler sind. Bei jeder Eck der Stadt gab es Strassenmusikanten, Jongleure, Zauberkünstler, usw. Was mich auch beeindruckt hat waren die tolle Grafits in der Stadt. Und natürlich das high light: das Museu Violeta Parra, einfach grandios.  Es war eine kurze Reise aber sehr eindrucksvoll.
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s